AdventkalenderKuba

16. Advent – Cuba Libre für den Weihnachtsmann

Hotel Rio de Luna, Guardalavaca auf der Karibikinsel Kuba. 8. Oktober 1992. Mein 23. Geburtstag. Alles ist perfekt. Ich habe liebe Freunde um mich, den ganzen Tag Sonne, Strand und Meer. Und abends genießen wir zusammen einen Cocktail bei kuscheligen Temperaturen. Ok, wir haben damals nicht nur an einem Glas genippt, sondern alle ordentlich geraucht und getrunken. Aber genau dafür fliegt man doch nach Kuba. Schließlich hat man ein ganz konkretes Bild im Kopf, wenn man an dieses Land denkt. Nämlich Zigarren, Rum und alte Autos auf den Straßen.

Die alten Autos gibt es wirklich überall. Die großkalibrigen Zigarren haben wir vorsichtig geraucht. Und das Nationalgetränk Rum haben wir in Form von Cuba Libre ausgiebig genossen.

Apropos Cuba Libre. Neben dem weißen Rum gehört Cola in das Getränk. Und wenn wir schon beim braunen Zuckerwasser sind, dann ist es gar nicht so abwegig, auch an den Weihnachtsmann denken. Denn die Cola hat ihn erfunden. Eigentlich nicht direkt den Weihnachtsmann, sondern das Bild, das wir von ihm im Kopf haben. 1931 hat Haddon Sundblom für die Coca-Cola-Company den Santa Claus mit rotem Mantel, weißem Pelz und schwarzen Stiefeln gezeichnet. Laut Firmenlegende stand ein alter pausbäckiger Coca-Cola-Fahrer dem Grafiker Modell. Das Getränk seit dem jedes Jahr zu Weihnachten in jeden Winkel der Erde gebracht. Auch nach Kuba.

Und noch etwas über Weihnachten in Kuba. Es gibt nach Einführung der Religionsfreiheit, die erst seit 1992 gilt, nur 2 gesetzliche religiöse Feiertage. Neben dem Karfreitag ist das Weihnachten. Aber das auch erst seit 1998. Der damalige Papst setzte sich dafür ein, dass der 25. Dezember auch für Kubaner ein Feiertag ist.

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.