Chiang MaiThailand

Mopedtour Teil 2

Die Antibiotika haben ziemlich schnell angeschlagen und nach einem ausgedehnten Mittags-Gesundungs-Schlaf sind wir erst einmal zum Starbucks auf einen gemütlichen Cafe Latte. Auch nicht gerade typisch Thai, aber manchesmal braucht man das.

Anschließend sind wir mit dem Moped durch die Gassen von Chiang Mai herumgetuckert und sind dann in den Suan Buak Had Park. Was wir dort gesehen haben, konnten wir gar nicht glauben. In dem total hübschen und liebevoll angelegten Garten treiben sich eine Menge Thais herum, die Sport machen. Und das bei geschätzten 30 Grad + im Schatten. Von Federball über Aerobic und Laufen bis hin zu Fußball, aber auch Sportarten, die wir gar nicht kannten. Ein Teil hat Volleyball mit den Füßen gespielt und ein anderer Teil hat ebenfalls mit den Füßen ein Ball in einen Korb, der wie ein Korb von Basketball benutzt wurde, aber auf einem Seil hängt und von 3 Seiten offen ist, gespielt. War echt lustig zum Zuschauen, aber viel zu heiß und anstregend zum Selbermachen.
IMG_0495 DSCN5316 DSCN5317 IMG_0491

Zum Abschluss des heutigen Tages waren wir dann noch auf dem Nachtmarkt, der wahrscheinlich eine Million Stände hat. Na genau wissen wir die Zahl nicht, aber er ist so groß und verzweigt, dass man gar keinen rechten Überblick hat, was es alles gibt. Unser Interesse für eine U-Boot-Uhr hat uns dann in ein Kammerl geführt, das durch zwei versperrte Türen zu betreten war. In diesem Hinterzimmer gab es unzählige Uhren. Irgendwie hatten wir den Eindruck, dass das nicht legal ist, was dieser Junge verkauft. Oder waren wir nur im Hinterzimmer, weil er auf seinem Stand so wenig Platz hat???

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.