AdventkalenderBaliIndonesien

10. Advent – Mehr als nur ein balinesisches Familienfest

Bali, die wahrscheinlich bekannteste Insel von Indonesien. Es spielt keine Rolle welches Jahr oder welches Monat. Im Gegensatz zu dem einen und wichtigsten Familienfest Weihnachten in unseren Breiten, gibt es dort ständig wichtige Feste. Sie sind fast alle religiös, aber zumindest traditionell begründet. Gefeiert wir auf jeden Fall mit der ganzen Familie.

Als ich im Jänner und Februar 2013 auf Bali war, habe ich einige dieser Feste miterleben können. Und die Stimmung war immer genauso feierlich wie bei Weihnachtsfesten.

Welche Familienfeste feiern die Balinesen?

Diese Frage kann man gar nicht so genau beantworten. Es gibt den sogenannten Wuku-Kalender, der einem Rhythmus von 210 Tagen folgt. Dieser Kalender ist so komplex, dass ich nicht sagen kann, wann welches Fest gefeiert wird. Nur eines ist sicher. Die Tage auf Bali, an denen nicht irgendwo kein Familienfest gefeiert wird, sind spärlich.

Deshalb konzentriere ich mich hier auf den 26. Jänner. Da gab es überall Feste, für die es gleich zwei Gründe gab. In jedem Tempel der Insel wurde Tumpek Landep und Purnama gefeiert. Purnama ist Vollmond und wird daher alle 28 Tage gefeiert. Tumpek Landep ist die Verehrung des Metallgottes Sanghyang Pasupati.

Im Sarawasti Tempel in Ubud durfte ich stundenlange Zeremonien miterleben. Da gab es so viel zu schauen, dass ich mir wie ein kleines Kind unterm Weihnachtsbaum vorgekommen bin. Alle hübsch gekleidet, alles hübsch dekoriert, gute Gerüche, Blumen, Opfergaben Gesänge, Tänze – einfach ein harmonisches Miteinander.

Es war eines von verschiedenen sehr schönen Festen mit wunderbaren und außergewöhnlichen Eindrücken. So ein richtig brillantes erstklassiges Familienfest. Jedenfalls finde ich es schön, mehr als nur ein Weihnachtsfest-Pendant feiern zu können.

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.