AdventkalenderLangkawiMalaysia

9. Advent – Österreichische Seilbahn ohne Weihnachtsferien

Oriental Village im Nordwesten der malaysischen Insel Langkawi. Herbst 2007. Am Fuße des Mount Mat Cincang. Der zweithöchste Berg von Langkawi. Da wollten wir hinauf, um einen Ausblick auf die umliegenden Inseln werfen zu können.

Ticketschalter der Seilbahn. Nach dem Kauf der Fahrkarte wurden wir wie immer gefragt, aus welchem Land wir kommen. Die Erfahrung, dass Malaysier nie Österreich mit Australien verwechseln, machten wir dort ständig. Selbst Wien als Hauptstadt haben uns viele genannt. Doch überrascht waren wir dann, als uns die Ticketverkäuferin erzählte, die Gondelbahn würde aus Österreich kommen. Da war mir sofort klar. Es muss eine Doppelmayr sein.

Also hinauf zur großartigen 125 Meter langen gebogenen Sky Bridge, die in 100 Metern Höhe nur von einem einzigen Mast gestützt wird. Während wir zur Aussichtsplattform hinauf gondelten, musste ich als Österreicherin unweigerlich an Schiurlaube denken.

In meiner Kindheit gehörten Schifahren und Weihnachtsferien unabdingbar zusammen. Genauso wie der Heilige Abend mit Weihnachtsgeschenken unter dem Weihnachtsbaum.

Wertvolle Geschenke

Heute stehe ich manchen Weihnachtsbräuchen skeptisch gegenüber. Gerade was das Schenken von materiellen Dingen anbelangt. Es gibt so viel wertvollere Sachen. Beispielsweise Zeit mit Menschen zu verbringen, die man gerne mag und mit denen man sich wohl fühlt. Und auch einzigartige Erlebnisse, wie ich sie beim Reisen immer wieder erfahren darf. So ein Ausblick von oben, auf das Meer, die umliegenden Inseln, die Wälder oder auf die atemberaubende Sky Bridge von Langkawi – das sind für mich wertvolle Geschenke. Und Erinnerungen, die für immer bleiben!

In diesem Sinne wünsche ich euch, dass ihr zu Weihnachten genau die Geschenke bekommt, die euch glücklich machen!

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.