Casa Battló – prachtvoll & innovativ

Da wir am Donnerstag mit Regen aufwachten, mussten wir auch an diesem Tag eine Indooraktivität einplanen. Wir entschieden uns dazu, zwei der bekanntesten Gaudi-Häuser, nämlich Casa Mila und Casa Batlló aufzusuchen. Also zwei von zahlreichen Gebäuden, die der bekannte Architekt Gaudí für wohlhabende Barceloner geplant und gestaltet hatte.

Unser Favorit Casa Battló

Da beide Häuser sehr nahe beieinander liegen, und es gerade regenfrei war, sahen wir uns die beiden Gebäude zuerst von außen an und überlegten, welches wir auch von innen erkunden wollten.

Die Entscheidung fiel aus zwei Gründen auf das Haus, das die Familie Battló bauen ließ. Erstens war beim Casa Mila die Dachterrasse aufgrund des Regens geschlossen und zweitens erschien uns das Casa Battlló ausgefallener gestaltet zu sein.

Um es gleich vorweg zu nehmen, unsere Erwartungen wurden weit mehr als übertroffen. Mehrere Aspekte überzeugten uns.

Einzigartige Optik

Natürlich springt die außergewöhnliche Gestaltung sofort ins Auge. Die Farben und Formen sind besonders harmonisch und beim Betreten des Hauses bzw. jedes Raumes fühlt man sich augenblicklich wohl.

Für mich zählen zu den besonders gelungenen Details die Portiersloge, der Salon mit einer großen Fensterfront zur Straße, um hinaus und hinein zu sehen, die Gartenterrasse und natürlich die Dachterrasse.

Innovative Technik

Beim Besichtigen des Hauses Battló sahen wir zahlreiche geniale technische Ausgestaltungen, die großen Sinn machten und extrem innovativ waren. Vor allem die Gestaltung für den perfekten Lichteinfall sowie die Belüftung sind wirklich gelungen. Und das, obwohl das Gebäude vor über 100 Jahren errichtet wurde.

Auch die Technik, die das Haus heute Besuchern präsentiert, ist genauso großartig. Für die Audiotour gab es diesmal nur Kopfhörer. Die erkannten, an welcher Stelle man gerade im Haus unterwegs war und spielten immer den passenden Text ab. Dazu gab es immer wieder visuelle Unterstützung. So wurde in manchen Bilderrahmen, Spiegeln, Räumen oder sogar in einem Waschbecken Projektionen gezeigt, was die ursprünglichen Bewohner hier getan haben könnten. Man hatte also fast das Gefühl, gerade bei der Familie Battló zu Besuch zu sein.

Share this:

3 Gedanken zu „Casa Battló – prachtvoll & innovativ

  1. Neuerliche Anmerkung zu Gaudis Bauzeiten…
    Gaudi hat dieses Haus ja nicht gebaut sondern nur gänzlich umgestaltet. Sowohl innen als auch außen, wirklich durch und durch, lediglich der grundsätzliche Aufbau des Hauses blieb erhalten.
    Dieses Projekt hat er in fantastischen 2 Jahren durchgezogen. Das ist bemerkenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.