LangkawiMalaysia

Doppelmeyer im Brokkoliwald

Malaysia_Langkawi_006

Unterwegs zu unserem ersten Ziel, mussten wir beim 5 km entfernten Flughafen vorbei. Dieser wurde erst vor wenigen Jahren gebaut. Was tun Malayen? Sie bauen den Airport dort hin, wo sie ihn haben wollen und schlängeln die Straße einfach rund um die Start-Lande-Bahnen.

Wir steuerten das Oriental Village im Westen der Insel an, das rund 15 km von unserem Strand Pantai Cenang entfernt ist. So wie überall auf Langkawi gibt es auch dort einen Duty Free Shop. Die ganze Insel ist nämlich seit einigen Jahren Freihandelszone und viele asiatische Touristen kommen nur, um einzukaufen.

Wir kamen nicht wegen den Shops, sondern wegen der Seilbahn die auf den 708 m hohen Gipfel des Gunung Mat Cinang führt. Als wir die Tickets kauften, fragte uns die Angestellte, von wo wir kommen. Das fragen hier übrigens alle und man muss echt sagen, dass sie Österreich kennen und auch wenn wir miteinander sprechen, oft fragen, ob wir deutsch sprechen. Jedensfalls antworteten wir, dass wir von Österreich kommen. Die Angestellte erwiederte, dass die Seilbahn auch aus Österreich kommt. Sue konterte „Doppelmeyer“. Und die Angestellte bejahte das erfreut. Also sind wir mit einem österreichsichen Produkt auf den Gipfel, um uns das Inselparadies von oben anzusehen. Echt ein atemberaubender Anblick, den man weder mit Worten noch mit Fotos wiedergeben kann. Aber glaubt uns, es lohnt sich auf jeden Fall.

Der ganze Berg unter uns ist mit dichtestem Regenwald bedeckt und man sieht nie bis auf den Boden, weil er so zugewachsen ist. Und was uns noch auffiel: von oben sieht das aus wie viele, viele Brokkoliröschen.

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.