MondseeÖsterreich

Einsam = Mondsee und Umgebung

MondseevomSchafberg

Nach einer ordentlichen Pause, die wir uns nach unserer „Extrembergtour“ verdient haben, sind wir nach Mondsee gefahren. Wir kannten bis jetzt nur die Autobahnraststation, wussten aber nicht, wie der Ort aussieht. Im Prinzip, genauso wie die anderen. Sehr historisch und ein bisschen touristisch und vor allem ausgestorben. Dass sich kaum Leute auf der Straße bewegen und viele Lokale geschlossen sind, hat uns in der Nebensaison gar nicht so verwundert. Was aber echt krass ist, ist die Tatsache, dass in nur ganz wenigen Häusern Licht brennt. Entweder gehen alle schlafen, sobald es finster wird, oder es wohnt hier keiner. Auch am 40 km langen Rückweg durch zahlreiche Orte und Örtchen sieht es genauso einsam aus. Nur ab und zu ein Licht in einem Fenster. Da fragten wir uns: Ist hier jemand?

Share this:

Ein Gedanke zu „Einsam = Mondsee und Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.