BangkokThailand

Gutes Karma

Kopie-von-IMG_0113Zuerst haben wir uns mal ausgeschlafen und sind erst um 10 Uhr aufgestanden. Und dann sind wir los ins Gebiet zum Königspalast. Dorthin sind wir 2 Stationen mit dem Linienboot gefahren. Als erstes sind wir dann in den Wat Mahathat. Lisa, eine Thailänderin aus Chiang Mai, die uns über den Weg lief, erzählte uns, dass die vielen Buddastatuten 250 Stück sind. Weiteres interessantes Detail. In dem Sockel unter den Buddas, die rund herum standen, waren Urnen eingelassen. War also so etwas wie ein Friedhof.

Die Thailänderin Lisa war in den Tempel gekommen, um zu beten und gutes Karma zu sammeln. Und wir stellten uns zur Verfügung. Das bringt ja hoffentlich auch uns gutes Karma. Sie stellte uns eine Tour zusammen, die wir unbedingt machen sollten, um danach glücklich zu sein. Und dann organisierte sie uns einen Tuk Tuk-Fahrer, der uns da überall hinbringen sollte. Geholfen hat uns, dass sie die Sehenswürdigkeiten sowohl in Thai für den Fahrer, als auch in Englisch für uns, aufgeschrieben hat. Also ab in den Bangkoker Verkehr, für den es manchmal schon ein bisschen Mut braucht.

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.