Ko Pha NganThailand

Im Zeichen des Regen

Um 2 Uhr in der Früh wurden wir munter, weil es einen ziemlich lauten Sturm gab. Eine halbe Stunde später gab es sinnflutartige Regenschauer. Als wir in der Früh munter wurden, regnete es nur mehr leicht und hörte dann bald auf. Also haben wir uns gleich zu unserem Strandlokal mit dem guten Kaffee auf den Weg gemacht. Da fing wieder ein ganz arger Wind an. DSCN6580Deshalb haben wir nur Kaffee bestellt und kein Essen, damit uns nicht dir Reiskörner um die Ohren fliegen. War auch gut so, denn der Schaum, den wir von unserem Cafe Latter runterlöffelten, schaffte es nicht in den Mund, sondern wurde vom Winde verweht. Dem Wetter entsprechend waren auch wenige Leute am Strand und es gab in dieser Bucht zum ersten Mal Wellen. Trotzdem war es natürlich so warm, dass wir im Badezeug herumlaufen konnten. Am Nachmittag wurde es dann auch immer besser, nur das Meer blieb bis in die Nacht hinein wellig.

Am Nachmittag bezahlten wir unser Zimmer und bestellten ein Taxi für morgen Früh. Da werden wir wieder weiter ziehen. Da wir schon um 7 Uhr abgeholt werden, haben wir heute noch unsere Rucksäcke gepackt und den Wecker gestellt.

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.