Strandwechsel

Gleich in der Früh sind wir mit den Mopeds nochmals auf den Strand Thong Nai Pan Yai, wo wir erst ab morgen das Zimmer haben und haben uns in einer anderen Anlage, dem Candle Hut, ein Zimmer für eine Nacht gesucht. Ein wenig gewundert hat uns, dass die Tante bei der Rezeption – offenbar keine Asiatin – mit uns so lange englisch sprach, bis wir das Zimmer gebucht hatten. Dann erst gab sie sich als Deutsche zu erkennen. Genau das gleich ist uns im letzten Hotel passiert. Irgendwie werden wir das Gefühl nicht los, dass uns die erst abchecken wollen?!?

Jetzt sind wir mit den Mopeds zurück, haben sie hier abgegeben und ausgecheckt und warten auf den Transfer in den Nordosten der Insel. Ausgemacht war, dass uns das Taxi von Candle Hut bei unserem Hotel abholt und mitnimmt. DSCN6265Wir gingen extra auf die Straße vor, damit uns das Auto nicht übersieht. Hat aber nichts geholfen. Der Pickup rauschte einfach vorbei. Also warteten wir noch 15 Minuten und machten uns dann zu Fuß auf den Weg. Nicht, dass wir auf den anderen Strand, also rund 15 km, zu Fuß gehen wollten. Doch es fuhren ständig Taxi-Pickups vorbei, die eh hupten und stehen blieben und wir konnten einen Preis aushandeln. Der erste verlangte einen extrem hohen Preis, so dass wir ihn weiterfahren liesen. Der zweite war zu unserem Erstaunen jenes Taxi, das uns auch mitnehmen sollte. Also war alles gebongt und wir saßen schon Richtung Thong Nai Pan Yai im Pickup.

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.