BangkokChiang MaiThailand

Zugfahrt durch Sibirien

Keine Bange, wir sind noch immer in Thailand. Aber die 16stündige Zugfahrt, die wir hinter uns haben, lässt uns glauben, dass wir durch so ein kaltes Land wie Sibirien gereist sind. Natürlich war es nur die Klimaanlage im Zug, die uns so durchgefroren hat. Natürlich haben wir aus unserem Reiseführer gewusst, dass es in Bussen und Zügen kalt werden kann und haben uns auch lange Hosen, Socken, Westen und Tücher zurecht gelegt. Doch das hat leider nicht so viel geholfen.

Kopie-von-IMG_0304 Kopie-von-IMG_0305 Kopie-von-IMG_0310
Wir hatten eine obere und eine untere Liege in der 2. Klasse eines Express-Zuges. Bei der Fahrtdauer wollen wir gar nicht herausfinden, wie lange Züge brauchen, die nicht Express fahren. Wir sind mit einer halben Stunde Verspätung von Bangkok weg und hätten eigentlich schon um 9.45 Uhr ankommen sollen. Das wäre aber nicht so schlimm gewesen, wenn nicht Fredy, der im oberen Bett lag und voll der Klimaanlage ausgeliefert war, schon ganz durchgefroren in der Früh aufgestanden wäre. Bis zum Aussteigen war er dann noch in seine Goretexjacke eingewickelt, um nicht zu erfrieren. Was haben wir daraus gelernt: Wenn wir hier wieder Zug fahren, dann nehmen wir nur mehr untere Betten, weil es da viel wärmer ist.

Share this:

Ein Gedanke zu „Zugfahrt durch Sibirien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.