24. Advent-Türchen 2020

Am Ende geht einer doch immer dahin, wohin es ihn zieht.

Antoine de Saint-Exupéry

Gerne gehe ich dort hin, wohin es mich zieht. Dass es einmal die Antarktis sein wird, hätte ich mir lange nicht träumen lassen. Umso mehr bin ich froh, dass es mich dorthin gezogen hat. Eine unvergleiche Reise, die sich in beeindruckender Weise von so vielen anderen Reisen unterschieden hat.

Einfach so viel Nichts, so viel Natur, ein paar außergewöhnlich impossante Tiere und unendlich viele Formen und Zustände von Meer, Wasser sowie Eis. Den Ton gaben jedenfalls immer das Wetter und die Gegebenheiten der Landschaften und Tierpopulationen an.

Hinter dem letzten, also dem 24. Advent-Türchen, gibt es noch einmal das zu bewundern, was die Antarktis zu einen gutem Teil ausmacht. Nämlich Eis. Wunderbaren Formen des gefrorenen Wassers. Diesmal aber aus der Unterwasser-Perspektive.

Foto: Reisephilie @ Plenau Island, Antarktis, 22.1.2020

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.