FreifallSingapur

Ein bisschen Regen in Singapur

Bisher hat es nur ein paar Regentropfen zwischendurch gegeben, als ich unterwegs war. Heute war das anders. Bevor ich den Weg vom Tempel zur U-Bahn geschafft habe, hat es innerhalb von einer Minute so stark zu schütten begonnen, dass ich mich wie alle anderen auch nur mehr unter die Arkaden zurückgezogen habe. Also braucht keiner wegen dem Wetter in Wien traurig sein, auch hier gibt es Gewitter 😉 Ok, hier war nach einer halben Stunde Weltuntergangsregen wieder Schluss und es war noch immer angenehm warm 🙂 
 
So bin ich noch durch den Fort Canning Park zum Clarke Quay spaziert. Es ist ja überall in Singapur sehr grün und es gibt viele Parks. Dieser ist echt groß und hat Urwaldflair.
Der Clarke Quay ist so eine richtige Fortgehmeile. Im Gegensatz zum Boat Quay ist dieser Teil komplett neu aufgezogen. D.h. am Reißbrett geplant und schaut auch sehr künstlich aus. Man kann sich das wie Parndorf vorstellen. Statt einkaufen kann man hier eben nur essen und trinken.
Apropos einkaufen. Es soll hier um die 65 Shoppingcentren geben. Eindeutig zu viel für mich *ggg*
Share this:

2 Gedanken zu „Ein bisschen Regen in Singapur

    1. Aber das wäre doch was für dich. Am Rückweg muss ich eh wieder nach Singapur, also könnten wir uns dort treffen. Dann zeige ich dir auch ein paar Shoppingcenter ;-)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.