BangkokChumponThailand

Expresszug im Schneckentempo

Der Zug aus Chumphon nach Bangkok geht laut Fahrplan um 20.44 Uhr weg und kommt um 5.35 Uhr in Bangkok an. Wie lange hat der Expresszug für die 500 km dann gebraucht. Eh nur 12 Stunden. Wir sind damit schon um 9 Uhr in Bangkok angekommen.

IMG_1782Fredy steckte zwar noch die Zugfahrt nach Chiang Mai in den Knochen, doch da zweite Klasse nur mehr die oberen Betten frei waren, haben wir uns für 1. Klasse-Tickets entschieden. Da sind immer nur 2 Betten in einem Abteil und so hofften wir, dass wir dort die ganzen Öffnungen der Klimaanlage auch irgendwie zumachen können. Und es kam besser als gedacht: Die ganzen AC-Düsen haben sich alles zumachen lassen, so dass wir es richtig kuschelig hatten. Die Socken, Regenjacken und Badetücher, die wir zur Sicherheit gegen eine drohende Klimaanlagenkälte bereit gelegt hatten, brauchten wir zum Glück nicht.

Und so war es auch nicht weiter schlimm, dass der Zug in einer Station über 1 Stunde stand. Wir haben erfahren, dass die Lok defekt ist und sie deshalb einer Ersatzlok holen mussten, um weiter zu fahren.

So weit man in einem Zug mit den ganzen Knattergeräuschen und Rumpelbewegungen schlafen kann, haben wir auch gut geschlafen und waren zumindest ein wenig ausgeruht – aber auch eine Spur gerädert. Beim Reinfahren nach Bangkok – wo sich der Zug wirklich im Schrittempo bewegte – haben wir auch ganz viel von den Vierteln gesehen, wo die Leute praktisch am Gleisschotter wohnen. Echt arg!

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.