Mit dem Minivan auf die Insel Lanta

Um 10 Uhr sind wir mit einem Minivan nach Ko (=Insel) Lanta losgestartet. Mit der beherzten Fahrweise des Drivers waren wir eigentlich recht flott unterwegs. Der hat offenbar noch eine ganze Reihe von Nebengschäftln betrieben, ist somit noch bei einigen Leuten stehen geblieben und hat Infos, Pakete, Zetteln und Geld getauscht. Ist doch ganz ok! DSCN5403Wenn man mit dem Auto auf Lanta möchte, muss man mit 2 Fähren übersetzten. Auf der ersten Fähre waren wir schnell oben. Lustig war es anzuschauen, wie die Fähre betrieben wird. Ein kleines Boot hat das ganze Ding nach dem Ablegen kurzerhand um 180 Grad gewendet. Entweder hat die Fähre nur einen Motor, der in eine Richtung geht oder die zweite Richtung war kaputt. Länger wurde es dann bei der zweiten Fähre. Davor war ein Stau, weil die Kapazität max. ein Viertel der ersten Fähre beträgt. Auf der Insel angekommen wollte uns der Fahrer irgendwo aussetzen. Aber wir 8 Touristen sind einfach nicht ausgestiegen, weil wir nicht im Nirvana stehen wollten. Also hat er nach unseren Hotels gefragt und ist irgendwo herumgegondelt, hat wieder umgedreht und in die nächste Gasse rein usw. Schlussendlich hat er aber jede Zweiergruppe zu ihrem Wunschhotel gebracht.

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.