Schlaflos in Krabi

DSCN5396In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatten wir ein ganz einfaches Zimmer, nur mit Ventilator. Sonst kühlen wir immer vorm schlafen gehen unser Zimmer mit der Klimaanlage ein wenig herunter und lassen sie dann abgedreht. Mit dem Ventilator hat das Herunterkühlen nicht einmal im Ansatz funktioniert. Also haben wir versucht, uns nicht viel zu bewegen und schnell einzuschlafen. Aber das ging einfach nicht. Sobald einer von uns beiden nur den kleinen Finger bewegt hat, hat schon die ganze Matratze mitgeschwungen. Außerdem explodierte Fredy fast in der stehenden Hitze des Zimmers. Also legte er sich kurzerhand auf die Terrasse vor unserem Zimmer, wo er so lange blieb, bis die Moskitos kamen. Dann ist er ins Zimmer auf den Fußboden vorm Fenster übersiedelt, weil es da angeblich ein bisschen weniger heiß war. Sue hat sich inzwischen fast blaue Flecken geholt, so hart war die Matratze. Ein paar Schlafsequenzen hatten wir schon, aber so richtig ausgeschlafen waren wir nicht. Aber es reichte fürs Frühstück und um uns von den überschwenglich hilfsbereiten Thais unseres Hotels anquatschen zu lassen. Sie wollen jedem Touristen prinzipiell gleich alles verkaufen, ein Zimmer, eine Taxifahrt, einen Ausflug, einen Flug, eine Massage usw. – jeder ist hier einfach Spezialist für „eh alles“!?

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.