Ko Pha NganThailand

„Strand“-Lektüre

Hier im Dolphin angekommen, fühlten wir uns sofort pudelwohl. Das Resort ist mit ganz viel Pflanzen, ist damit sehr grün und hat eine voll angenehme Atmosphäre. Es ist ganz liebevoll angelegt und schaut entzückend aus. Zudem gibt es am Strand unten eine Bar mit verschiedenen Plateaus, wo man so richtig abhängen und herumlümmeln kann.

IMG_1518Wir haben uns da gleich mal eine Chill-Aera mit Blick aufs Meer ausgesucht und was zu trinken bestellt. Neben uns bemerkten wir einen Korb voll Bücher und fingen an darin zu schmöckern. Es gab nur ein einziges deutschsprachiges Buch mit dem Titel „Der Strand“. Sue hat es sich gleich herausgepickt und somit am Foto vom On On Hotel direkt angeknüpft. Der Anfang war ein recht passender Einstieg, denn der Autor beschreibt, wie es ist, als Rucksacktourist zu reisen und die Geschichte startet ja in der Khao San Road in Bangkok. Weiter geht es dann auf Ko Samui, wobei die handelnden Personen – so wie wir – über Surat Thani angereist sind und ebenfalls den Bus zum Fährhafen nehmen mussten. Unsere Insel, Ko Pha Ngan spielte dann auch immer wieder eine wichtige Rolle. Um es gleich vorweg zu nehmen, Sue hatte das Buch ziemlich rasch ausgelesen. Resümee: einzig der Zusammenhang mit Thailand und dass die Geschichte auf einer Nachbarinsel spielt ist gut, alles andere ist genauso blöd wie der Film. Oder gibt es jemanden, der den Film bzw. die Handlung gut gefunden hat?

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.