ChinaHongkongHongkong IslandKowloon

Symphony of Lights

Jeden Abend um 20 Uhr findet am Hafen von Hongkong eine 14-minütige Lichtshow mit Musikuntermalung statt. Diese Symphony of Lights wollte ich schon die ganze Zeit sehen. Bisher hatte das Wetter nicht gepasst. Aber heute war es so weit.

Mit einer überschaubaren Menge anderer Touristen machten wir es uns an der Uferpromenade von Kowloon gemütlich und warteten auf das Spektakel. Während einige Plätze auf der Festlandseite mit Musik beschallt werden, spielen Hochhäuser auf der Seite von Hongkong Island akkordierte Lichtspiele und Lasereffekte. Eine recht nette Geschichte, die der Tourismusverband schon vor einigen Jahren ins Leben gerufen hat.

Ich hätte mir das eigentlich effektvoller vorgestellt. Trotzdem, wenn man Zeit dazu hat, macht es Freude sich Symphony of Lights ansehen. In jedem Fall ist die beleuchtete Skyline von Hongkong Island sehenswert.

Nach der Lichtshow platzieren sich einige Laiensänger bzw. -bands an der Uferpromenade und geben ihr Bestes, was sie an musikalischer Darbietung aufbringen können. Das klingt vielleicht nicht für jedes Ohr melodisch, aber das Engagement ist lobenswert.

Auf jeden Fall kann man den Abend auf der Promenade gemütlich ausklingen lassen.

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.